Himbeer-Berberitzen-Essig und Thymian-Honig-Essig

IMGP3740Verschiedenste selbstgemachte Essigsorten tummeln sich bereits in den Blogs von Steph, Lisa und einigen anderen Bloggerkollegen. Für meine Varianten hab ich mich aber ein wenig an Nicole Stichs Buch Geschenke aus der Küche gehalten. Wer gerne mal was Selbstgemachtes verschenkt, dem sei dieses Buch wärmstens zu empfehlen.

IMGP3753So ein hausgemachter Essig eignet sich zum Aromatisieren von Gerichten, die einen Hauch Säure vertragen oder für Salatdressings usw. Und die Herstellung ist denkbar einfach. Essigflaschen sammeln oder andere Gefäße, die verschließbar sind. Gewürze, Kräuter, Obst rein und mit weißem Essig aufgießen. Inkubieren wie der Biologe sagt und anschließend durch einen Sieb abgießen. Fertig! Wirklich kein Hexenwerk und der Essig hält sich ein paar Wochen frisch.

Kollage1Ich verbrauche den Essig immer recht schnell, weshalb die „ohne Kochen-Methode“ gut für mich funktioniert. Allerdings hat Steph für eine verlängerte Haltbarkeit den Tipp gegeben die Essigmischung einmal aufzukochen bevor man sie inkubiert.

Getrocknete Berberitzen sind säuerliche Beeren mit einem hohen Vitamin C Gehalt, die in arabischen Ländern sehr beliebt sind. Ich esse sie gerne im Müsli, aber im Essig machen sie sich auch nicht schlecht.

IMGP3759Himbeer-Berberitzen-Essig

(Abgewandelt nach Geschenke aus meiner Küche, Nicole Stich)

Zutaten:

½ l weißer Balsamico-Essig oder Weißweinessig
100 g Tiefkühl-Himbeeren
1 EL getrocknete Berberitzen

Zubereitung:

Entweder den Essig in eine sterile Flasche füllen und die Himbeeren in gefrorenem Zustand und die Berberitzen in den Essig geben. Oder aus einer gekauften 0,75 l Essigflasche 0,25 l entnehmen und in einem Schraubglas für den Eigenverbrauch aufbewahren. Den Plastikausgießer der Essigflasche entfernen und das Obst zum Essig hinzufügen. Die Flasche verschließen und eine Woche an einem kühlen dunklen Ort aufbewahren. Einmal am Tag umdrehen, um den Essig zu durchmischen.

Nach einer Woche den Essig durch ein feines Sieb gießen und ein wenig Saft aus den Früchten pressen. Den Himbeer-Berberitzen-Essig in die Flasche zurückfüllen und verschließen. Kühl und dunkel gelagert ist der Essig ein paar Wochen haltbar.

Thymian-Honig-Essig

(Abgewandelt nach Geschenke aus meiner Küche, Nicole Stich)

Zutaten:

10 Zweige frischer Thymian
50 g Waldblütenhonig
½ l weißer Balsamico oder Weißweinessig

Zubereitung:

Die Kräuter waschen und auf einem Küchentuch vollständig trocknen lassen (verhindert Schimmelgefahr). Thymian in ein sauberes verschließbares Gefäß geben. Den Essig in einem Topf auf ca. 40 Grad erwärmen und den Honig darin auflösen. Honigessig zum Thymian gießen, das Gefäß verschließen und ca. 1 Woche kühl und dunkel durchziehen lassen. Täglich einmal durchschwenken.

Den Thymian-Honig-Essig durch ein Sieb gießen und in sterile Flaschen füllen. Verschließen, dunkel und kühl lagern. Haltbarkeit einige Wochen.

Kollage2

Grüne Sellerieravioli mit Thymianbutter

IMGP4635Schon als kleines Kind habe ich meiner Oma fasziniert zugeschaut, wenn sie auf ihrem großen runden Holzbrett Eier-Bandnudeln gemacht hat. Sie hatte dafür lediglich ein normales Nudelholz zur Verfügung, aber ihre Nudeln waren trotzdem super dünn. Nach aussichtslosem Kampf – ich und mein Nudelholz versus Mister Nudelteig – schwöre ich allerdings schon seit vielen Jahren auf meine italienische Pastamaschine, die ich von meinen Mädels mal zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Das Nudelholz benutze ich nur noch, um den Teig ca. 1 cm dünn auszurollen, damit er später leichter durch die Maschine geht.

IMGP3336Normale Bandnudeln etc. habe ich bisher noch nicht so häufig damit gemacht, weil ich gefüllte Ravioli oder Tortellini so unheimlich gerne mag. Gekaufte Nudeln sind oft sehr langweilig und einfallslos gefüllt und deshalb mache ich sie am liebsten selbst. Da kann ich bestimmen was drin ist und was nicht.

IMGP4647Die Sellerie-Ravioli mit Thymianbutter gab’s bei uns vor zwei Jahren im Weihnachtsmenü als Beilage zum Rinderfilet. Yummi! Die waren so toll, dass ich sie extra für den Blog noch einmal gemacht habe, denn ich wollte sie euch nicht vorenthalten. Auch als eigenständiges Gericht können sie sich wirklich absolut sehen lassen.

Grüne Sellerieravioli mit Thymianbutter

(Abgewandelt nach einer Idee von Jamie Oliver, Besser Kochen mit Jamie)

Zutaten für 6-8 Personen:

Nudelteig:

600 g Pastamehl Type 00
2 TL Salz
2 Bio-Eier
80 g Wasser
50 g Tiefkühlspinat gekocht, püriert, passiert

Füllung:

1 große Sellerieknolle
2 Knoblauchzehen
¼ Chilischote
1/2 EL frische Thymianblättchen
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zum Servieren:

1 EL frische Thymianblättchen
4 EL Butter
Parmesan zum Bestreuen
nach Belieben Olivenöl zum Beträufeln

Zubereitung:

Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch und Chili fein hacken. Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und den Sellerie zusammen mit ½ El Thymian und etwas Salz und Pfeffer leicht braun anbraten. Auf mittlere Hitze reduzieren, Knoblauch und Chili hinzufügen und 3-4 min weiterbraten. 2 Schöpflöffel Wasser dazu geben und bei geschlossenem Deckel 20-25 min weich garen. Deckel öffnen und unter Rühren das restliche Wasser verdampfen lassen. Den Sellerie in ein schmales hohes Gefäß geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, abkühlen lassen und in einen Spritzbeutel mit einer ca. 1 cm großen runden Öffnung füllen.

IMGP3327Spinat fein pürieren und durch ein Metallsieb streichen. Richtig fein bekommt man den Spinat allerdings nur mit einer Küchenmaschine, die ordentlich Power und geeignete Messer hat. Ich benutze dazu die alte Moulinette von meiner Mama. Ansonsten wäre Spinatpulver, das man zum Beispiel hier bekommt die passende Alternative. Bei Verwendung des Pulvers muß allerdings die Wassermenge für den Teig auf 150 g erhöht werden. Für mich funktioniert die Färbung mit Spinat ganz gut, wobei ich schon am Überlegen bin mir das Pulver mal zuzulegen, dann würde nämlich das anstengende Passieren durch den Sieb entfallen. (Nachtrag: Ich habe pürierten Spinat, den ich übrig hatte, dünn auf ein Backblech gestrichen und ein paar Stunden bei 50 Grad im Ofen getrocknet. Anschließend habe ich die getrockneten Spinatplatten in der Moulinette zu feinem Pulver gemahlen. Hat wunderbar funktioniert und nun muß ich wohl vorerst kein Spinatpulver kaufen. Jipieeeh!)

Alle Zutaten für die Nudeln mischen und zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln damit der Teig nicht austrocknet.

IMGP3376Eine geeignete Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig in ca. 3 bis 4 Portionen teilen. In Folie gewickelt zur Seite legen. Eine Portion mit dem Nudelholz ungefähr einen Zentimeter dick ausrollen und mit einer Nudelmaschine nach und nach ausrollen. Angefangen mit der höchsten Stufe bis schließlich die Stufe 1 erreicht ist. Dabei vor jedem Auswalzschritt den Teig gut von beiden Seiten bemehlen. Mit der Spritztüte teelöffelgroße Kleckse in geeignetem Abstand auf den Teig spritzen. Ich zeichne mir dafür vorher mit dem Ausstecher die Form leicht auf dem ausgerollten Teig an. Den Teig zwischen den Klecksen leicht mit Wasser bepinseln und eine weitere Nudelbahn darüberlegen.  Mit den Händen die Luft herausdrücken und dabei die Teigbahnen um die Füllung fest zusammendrücken. Mit einem Ausstecher (ca. 5 cm Durchmesser) Ravioli ausstechen und auf ein bemehltes Backblech legen.

Die Nudeln in siedendem Salzwasser ca. 3-4 min kochen. In einer Pfanne Butter schmelzen, Thymian hinzufügen und erhitzen. Die gekochten Nudeln in der Thymianbutter schwenken. Auf Tellern anrichten und mit geriebenem Parmesan bestreut servieren. Nach Belieben etwas Olivenöl über die Nudeln geben. Buon Appetito!

IMGP4641Übrige Ravioli lassen sich roh prima einfrieren. So kann man trotzdem auch wenn’s mal schnell gehen muß ruck zuck ein feines Essen zaubern. Die Nudeln einfach in gefrorenem Zustand in kochendes Salzwasser geben und ca. 5-6 min köcheln lassen.

Aus den Teigresten hab ich noch ein paar grüne Spaghetti produziert. Sehn schön aus, gell?!

IMGP3378Und bei Valeska von „fressen und gefressen werden“ hab ich gelernt sie auf einem Holzbügel zu trocknen. So einen schönen Baum wie Steph habe ich leider noch nicht! Deshalb mach ich das vorerst so:

IMGP3379