Omelette mit Radicchio, Ricotta und Bacon

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich viele Kochbücher besitze, die ich in erster Linie aufgrund ihrer schönen Fotos kaufe und häufig koche ich daraus kein einziges Gericht, obwohl ich sie öfter in die Hand nehme. Donna Hay macht solche!

IMGP6185Kürzlich saß ich mal wieder mit einem ihrer Bücher Schnell, frisch, einfach. in der Hand auf dem Sofa und mir ist die Frittata mit Chorizo, Spinat und Ricotta sofort ins Auge gestochen. Das einzige was ich davon allerdings zu Hause hatte waren Eier und wer mich gut kennt, der weiß die 2. Zutat… Ricotta, richtig! Ohne Ricotta könnt ich nicht leben. Ich liebe dieses Zeugs! Also stand ich mal wieder kurz davor ihr Buch wegzulegen, ohne daraus zu kochen. Aber dann ist mir doch noch was cooles eingefallen. Statt Spinat gibts bei mir Radicchio und statt Chorizo einfachen Frühstücksspeck, der seit Chef Hansens Speck-Event auch des öfteren mal in meinem Kühlschrank wohnt. Danke Alex! Ob ich damit wohl, so wie Heike, auch an der Fattbattle teilnehmen kann? Wer hat die eigentlich nochmal ins Leben gerufen? Das war bestimmt Astrid aka Arthurs Tochter kocht!

IMGP6197Und was soll ich sagen. Das Omelette war der volle Erfolg! Sowas von lecker und so hübsch anzuschaun!  Eigentlich sagt man das ja nur den Männern nach, aber ihr wisst ja mittlerweile, ich reagiere stark auf optische Reize. Der Trieb macht noch nicht mal vor Kochbüchern und Essen halt, tssss!

IMGP6188

Omelette mit Radicchio, Ricotta und Bacon

(Nach einer Idee von Donna Hay; Schnell, frisch, einfach)

Zutaten für eine kleinere bis mittelgroße Pfanne und 2 Personen:

4 Scheiben Speck
5 Eier
ein paar Radicchioblätter
100 ml Sahne
100 ml Milch
150 g Ricotta
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Piment d’Espelle
ein paar Thymianzweige

Zubereitung:

Den Backofengrill vorheizen. Den Radicchio in grobe Stücke pflücken und mit etwas Öl vermischen. Die Eier mit Sahne, Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen, den Bacon darin knusprig braten und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Beiseite stellen. Wieder etwas Öl in die Pfanne geben und die Eimischung reingießen. Bei mittlerer Hitze 3 min stocken lassen. Anschließend Radicchio, Thymian und Ricottakleckse auf dem Omelette verteilen und ca. 2 min unter den Grill schieben. Vor dem Servieren etwas Piment d’Espelle auf den Ricottaklecksen verteilen, mit frischen Thymianblättchen bestreuen und den knusprigen Bacon dazu reichen. Buon Appetito!

IMGP6199

Gemüsereis, Hülsenfrüchte und Zitronenricotta

Immer mehr Foodblogger werden zu Ottolenghi-Anhängern. Sophie von Cucina Piccina kocht sich fleißig durch sein neuestes Buch und Sarah von Sarah Satt ist bekennende Ottolenghi-Groupie. Auch ich habe mich bereits mehrmals durch sein Buch Genussvoll vegetarisch gelesen. Allerdings komme ich im Moment wenig zum Kochen. Deshalb blogge ich schon seit einer Weile aus meinem Archiv, weil nix wirklich Neues dazu gekommen ist. Also kann ich euch bisher leider noch keinen Ottolenghi vorstellen. Dafür aber ein ebenso vegetarisches Gericht, das sich ganz bestimmt mit denen von Ottolenghi messen kann.

IMGP4679Eigentlich war es aus Zutaten zusammengewürfelt, die ich sowieso daheim hatte, aber herausgekommen ist ein wirklich leckeres vegetarisches Essen an dem man sich total überfressen kann. Zumindest ist das mir passiert und anschließend hatte ich total Bauchweh. Manchmal hab ich’s nicht so mit Hülsenfrüchten, zumindest nicht in unbegrenzten Mengen. Ihr wisst was ich meine…

IMGP4691Gemüsereis, Hülsenfrüchte und Zitronenricotta

(Rezept von mir)

Zutaten für 3-4 Personen:

1 große Zwiebel klein gewürfelt
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1 Möhre in kleine Würfel geschnitten
1 Prise Zucker
Basmatireis (eine gefüllte 250 ml-Tasse)
1 Aubergine
1/2 Fenchel
1 Zucchini
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
4 EL Zuppa di Contadina (Trockenmischung aus Emmer, Erbsen, weißen Bohnen)
2 EL rote Linsen
1/4 TL Natron
einige Zweige Petersilie, Blätter abgezupft und gehackt
4 EL Ricotta
Abrieb einer Zitrone und 1-2 EL Zitronensaft
3-4 gehäufte TL Baharat-Gewürz
1/2 Chilischote fein gewürfelt
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Für die Baharat-Gewürz-Mischung:

4 TL Schwarzer Pfeffer
4 TL Paprikapulver rosenscharf
2 TL Koriandersamen
1 TL Pimentkörner
1/2 TL Kardamomsamen (die inneren schwarzen Samen der grünen Kapseln)
2 TL Zimtpulver
1 TL Nelkenpulver
2 TL Muskat gerieben

Alle ganzen Samen ungefähr 5 min bei mittlerer Hitze in der Pfanne rösten. Nach dem Abkühlen im Mörser fein mahlen und mit den restlichen Gewürzen mischen. Die Mischung hält sich in einem Schraubglas mit Deckel ein paar Wochen lang frisch. Außerdem eignet sie sich auch wunderbar zu Lamm in Tomatensoße geschmort und sie gibt einer Bolognese-Tomatensoße ordentlich orientalischen Touch.

Zubereitung:

Aubergine in Würfel und Fenchel in Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer und 3 EL Olivenöl in einer Auflaufform vermengen. Rosmarin und Thymian zum Gemüse geben, die Form mit Alufolie abdecken und bei 200 Grad 15 min schmoren. Alufolie entfernen, gewürfelte Zucchini untermischen und alles nocheinmal 15 bis 20 min im Ofen backen bis das Gemüse weich und leicht angebräunt ist. Eventuell nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

IMGP4676In einem kleinen Topf Zuppa di Contadina Hülsenfrüchte (ersatzweise andere Hülsenfrüchte, die gleiche Garzeiten haben) mit der 3 fachen Menge Wasser gut bedecken, Natron zufügen und 25 min mit Deckel leicht köcheln lassen. Rote Linsen dazu geben und weitere 10 min zugedeckt köcheln. Die Körner und Hülsenfrüchte sollten noch leichten Biss haben bei Zugabe der roten Linsen. Wenn alles weich ist, die Mischung in einem Sieb kurz abtropfen lassen.

Während die Hülsenfrüchte köcheln in einem großen Topf Zwiebelwürfel in 1-2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit einer Prise Zucker und einer noch größeren Prise Salz würzen, Knoblauch dazu und kurz mitbraten. Möhrenwürfel, Chiliwürfelchen und Basmatireis unterrühren und 500 ml Wasser angießen. Einmal aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel ca. 10 bis 12 min auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Wenn der Reis noch ein wenig Biss hat und das Wasser noch nicht ganz aufgesogen ist, den Herd ausschalten und den abgedeckten Reis gar ziehen lassen und mit Salz abschmecken.

Gebackenes Gemüse, abgetropfte Hülsenfrüchte, Zitronensaft und Baharat-Gewürz vorsichtig unter den Reis mischen. Den Reis in Schälchen oder auf einem Teller anrichten und mit Ricottaklecksen, geriebener Zitronenschale und gehackter Petersilie dekorieren. Etwas Olivenöl darüberträufeln und genießen!

IMGP4685