Maronensuppe

Ich weigere mich zwar strikt, den Herbst willkommen zu heißen, aber gegen die Natur ist einfach nix zu machen. Also beuge ich mich dem fiesen Wetter und mache das beste drauß mit einer leckeren wärmenden Maronensuppe!

Maronensuppe

Hat man nun mittels Suppe ein wohlig warmes Gefühl ins Bäuchlein gezaubert, hat man genug Energie, um dem Wetter doch noch ein Schnippchen zu schlagen. Morgen geht’s ab nach Mallorca!

Maronensuppe

Maronensuppe

Zutaten für 4 Personen:

250g vorgegarte Maronen
1 Stange Lauch in feinen Ringen
1 große mehlige Kartoffel in mittelgroßen Stücken
1 Stück Knollensellerie (ca. 120g) klein gewürfelt
1 Schuß Noilly Prat
Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
Salz, Pfeffer
1 Prise brauner Zucker
1/2 Vanilleschote
1 Mini Prise Zimt
1 Prise frisch gemahlene Muskatnuß
70g Sahne
Olivenöl
Zum Servieren: Petersilie oder Schnittlauch, Haselnußöl, Sahne

Zubereitung:

Lauch in Öl andünsten. Maronen, Kartoffeln und Sellerie dazu geben und kurz anschwitzen. Einen Schuß Noilly Prat angießen und einkochen lassen. Mit ca. 600ml heißer Gemüsebrühe aufgießen. Das Gemüse soll gerade so bedeckt sein. Gewürze dazu geben und köcheln bis das Gemüse weich ist. Mit Sahne pürieren und mit Salz und Zucker abschmecken.
Die Suppe mit fein geschnittener Petersilie, Haselnußöl und Sahne servieren. Buon Appetito!

Dazu habe ich diese super Maronenkekse geknabbert. Lecker!

Maronensuppe

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Kekse und Plätzchen, Suppen, Vegetarisch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Maronensuppe

  1. Maronen-Suppe! Köstlich mit dem Vanille- und Noilly-Prat-Twist – und jetzt ist wirklich Herbst ;-) . Schön, Dich auf der fbm kennengelernt zu haben und damit auch Deinen tollen Blog. Lieben Gruß, Claudia

    • Simone sagt:

      Ganz meinerseits! Immer wieder toll, was man im Laufe seiner Bloggertätigkeit so alles erlebt! Leckeren Fischeintopf von Arthurs Tochter und Caipis in netter Bloggerkollegen-Runde, so schmeckt das Leben! :-)

  2. Sophia sagt:

    Ganz toller Rezeptvorschlag. Ich bin zwar nicht so der Suppenkasper aber ich glaube mit frischem Brot wird mir das auch schmecken. Lecker liest es sich. Kennst Du eigentlich den neuen BloggerSystem Anbieter qwer com ? Ich würde mich sehr über eine Antwort auch per Email von Dir freuen. Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog.

  3. Kathi sagt:

    Gabs letzte Woche zum geburtstaglichen Brunchbuffet und die Leute waren begeistert! Danke fürs Rezept, werd ich sicher diesen Winter nochmal machen :) ! Liebe Grüße, Kathi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>