Kartoffel-Süßkartoffel-Curry

Ottolenghi ist nach wie vor einer meiner Favoriten, wenn es um vegetarische Küche geht. Für mich ist er der Zauberer des Gemüses! Viele seiner Gerichte sind recht aufwändig, bzw. erfordern sie Unmengen an verschiedenen Zutaten. Das ist leider oft nicht alltagstauglich, weshalb ich mir für den nahenden Winter ein leckeres und für Ottolenghis Verhältnisse doch recht überschaubares Rezept aus seinem Buch Genussvoll vegetarisch raus gesucht habe.

Kartoffel-Süßkartoffel-Curry

(leicht abgewandelt aus Genussvoll vegetarisch, Ottolenghi)

Zutaten für 4 Personen:

Gewürzmix aus:
Samen von 8 grünen Kardamomkapseln geröstet
1 EL Kreuzkümmelsamen geröstet
1 EL Koriandersamen geröstet
2 Prisen Kurkuma
1 TL Paprika edelsüß
1/2 TL Zimt
(Alternativ würde sich auch ein Garam Masala, das mit Kurkuma und Paprikapulver verfeinert ist, gut als Würzmischung eignen.)

2 EL Öl
2 große Zwiebeln gehackt
1 TL braune Senfsamen
20 Curryblätter
2 EL frisch gehackter Ingwer
1 frische rote Chilischote
3 Tomaten grob gehackt, evtl. enhäutet
20ml-40ml Apfelessig je nach Belieben
1/2-1 EL Zucker
Salz, Pfeffer
400g geschälte festkochende Kartoffeln in Würfel geschnitten
2 rote Paprika in Würfel
400g geschälte Süßkartoffeln in Würfel geschnitten
eine große Handvoll frischer Koriander
Basmatireis

Zubereitung:

Alle Gewürze für den Gewürzmix vermischen. Die Zwiebelwürfel zusammen mit den Senfkörnern in Öl weich dünsten und leicht anbräunen. Anschließend die Gewürzmischung, Curryblätter, Ingwer und Chili hinzugeben und etwas mit braten. Dann die Tomaten, den Essig, Zucker, etwas Salz und 350ml Wasser hinzufügen. Zum Kochen bringen und die Kartoffeln und Süßkartoffeln zugeben. Alles 20 min halb zugedeckt weich garen. Das Gemüse sollte knapp mit Wasser bedeckt sein, falls nötig noch etwas Wasser zugeben. Je nach Würfelgröße kann es auch länger als 20 min dauern bis die Kartoffeln und Süßkartoffeln weich sind. Wenn alles weich ist, das Curry nochmal ca. 10 min ohne Deckel köcheln lassen, damit ein Teil der Flüssigkeit verdampft.

Mit Basmatireis und frisch gehacktem Koriander genießen. Buon Appetito!

IMGP6648

 

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>