Fruchtige Selleriesuppe mit Tofu-Walnuss-Topping

Winterlich und leicht süßlich kommt diese ausgefallene Suppe daher. Zuerst war ich skeptisch, aber weil Knollensellerie, genau wie Rote Beete, eine wirklich tolle Knolle ist und eine Suppe bei ungemütlichen winterlichen Temperaturen gerade richtig kommt, hat es dieses Rezept in meine Nachkochliste geschafft. Wieder einmal ein gelungenes Rezept aus dem tegut Supermarkt- Heftchen vom Februar aus dem auch das Rezept für die Scharfe Linsensuppe mit Zitronen-Kokos-Duft stammt. Wem der Zimt im Topping etwas zu exotisch ist, der kann ihn natürlich auch weglassen, das tut dem Geschmack bestimmt keinen Abbruch.

IMGP2262

Mir hat die Suppe mit Zimt ausgesprochen gut geschmeckt und meinem Mitesser auch, obwohl der meist von Tofu nicht sonderlich angetan ist. Generell gilt für jeden, der die weiche, relativ geschmacklose Konsistenz von Tofu nicht mag, den Tofu ordentlich zu salzen und mit Knoblauch und Kräutern etc. Geschmack ran zu bringen. Anschließend in kleinen Würfelchen in reichlich Rapsöl knusprig braun gebraten kann er sogar Tofu-Muffel überzeugen.

IMGP2280

Und hier noch weitere Tipps, um Tofu schnell und lecker zuzubereiten:

– Tofu auf italienische Art: Tofu in Würfeln mit Kräutern, getrockneten Tomaten in kleinen Stückchen, Salz, Pfeffer und Knobi in Olivenöl angebraten. Dazu passt ein mediterranes Schmorgemüse aus Zwiebeln, Zucchini, Auberginen, Paprika und Tomaten.

– Tofu-Salat: Tofuwürfel mit Salz, Pfeffer würzen und mit Knoblauchzehen scharf anbraten. Die gebratenen Würfel in ein leckeres Dressing aus Feigensenf, etwas Balsamico-Essig und Olivenöl gedippt und dazu ein bunt gemischter Salat mit gerösteten Pinienkernen serviert – fertig ist ein lecker, leichtes Mittagessen.

IMGP2254

Fruchtige Selleriesuppe mit Tofu-Walnuss-Topping

(Abgewandelt nach tegut-Heft Februar 2011)

Zutaten:

1 Zwiebel
500 g Knollensellerie
1 Birne
1 Apfel
3 EL Rapsöl
800 ml Gemüsebrühe
200 g Sahne
1-2 TL Zitronensaft
100 g Tofu
1 EL Walnüsse
½ TL Zimt
Salz, Pfeffer
Blütenmischung nach Belieben

Zubereitung:

Zwiebel fein würfeln. Sellerie putzen und in grobe Würfel schneiden. Birne und Apfel schälen und in Stücke schneiden. Zwiebeln in 2 EL Öl glasig dünsten, Sellerie, Apfel und Birnen zufügen und kurz mitdünsten. Heiße Gemüsebrühe angießen und mit Deckel 15 min sanft köcheln lassen. Sahne zufügen, Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Tofu in kleine Würfel schneiden, Walnüsse hacken. Tofuwürfel salzen und mit 1 EL ÖL in einer Pfanne goldbraun anbraten. Walnüsse dazu geben, mitrösten und anschließend mit Zimt bestäuben. Suppe in Schälchen füllen und mit Tofu-Walnuss-Topping garnieren. Weil ich die Blütenmischung so schön finde und sie sowieso bei mir viel zu selten im Einsatz ist habe ich die Suppe damit ein wenig dekoriert. Geschmacklich macht sie aber keinen Unterschied.

IMGP2269

Print Friendly

14 Gedanken zu „Fruchtige Selleriesuppe mit Tofu-Walnuss-Topping“

  1. Das klingt nach einer sehr schönen Kombination – wobei ich grundsätzlich den Tofu nicht in Rapsöl sondern in Butterschmalz braten würde. Mir schmeckt er dann einfach besser.

  2. Optisch ein Hochgenuss :-) Ich hab mal ne Pastinaken-Apfel-Suppe probiert (mit Speckwürfeln – hihi) und fand das geschmacklich ziemlich daneben. Seit dem hab ich´s nicht mehr so mit süßlichen Suppen. Aber vielleicht funktioniert das mit dem Sellerie auch besser, hätte noch nen halben hier rumliegen…

  3. Ich weiß nicht ob mir so viel Sellerie nicht zu viel wäre aber die Fotos gefallen mir sehr gut (was ist das denn für ein Blütenmix?) und die Kombi mit Birne und Apfel finde ich sehr spannend, da schmeckt der Sellerie vielleicht gar nicht mehr so „extrem“.

    Liebe Grüße,

    Lilly

    1. Die getrocknete Blütenmischung besteht aus Rosenblüten, Kornblumen und Calendula. Hab ich mir vor einiger Zeit in der Frankfurter Markthalle mitgenommen.

  4. Hallo Simone!
    Vielen Dank, für die viel versprechende Rezeptidee. Ich werde zu sehen und schauen, ob ich die Suppe auch hin bekomme. für wie viele Portionen ist das Rezept eigentlich gedacht?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>