Pink Grapefruit, Zitrone, Ingwer Refresher

Der Sommer ist endgültig angekommen! Die Badehosen werden eingepackt und der Planet brennt!

IMGP0318

Für einen kurzweiligen Frischekick hab ich also genau das Richtige für euch. Herrlich sauer und eiskalt!

Pink Grapefruit, Zitrone, Ingwer Refresher

Zutaten für 1 Getränk:

Saft einer rosa Grapefruit
Saft einer halben Zitrone
1/2 TL Agavensirup nach Belieben
1 cm großes Stück Ingwer fein gerieben
eine Handvoll Eiswürfel
etwas kaltes Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixer geben und mixen bis keine Ingwerstückchen mehr spürbar sind. In meinem Vitamix-Testgerät hat das wunderbar funktioniert und eine hübsche Schaumkrone ist auch noch dabei entstanden! Mit extra Eiswürfel servieren. Buon Refreshing!

IMGP0321

Print Friendly

Homemade Hot Chocolate

Nichts geht über selbstgemacht und wenn es dann auch noch so schnell, einfach und unkompliziert ist wie dieser Homemade Chocolate-Mix, dann bin ich einfach hin und weg! Entdeckt habe ich das Rezept auf diesem italienischen Blog. Zum Glück wird eine englische Übersetzung gleich mitliefert. Mein Italienisch ist trotz Kurs leider noch ungenügend.

IMGP3048Kennt ihr diesen unbändigen Jeeper, wenn grad keine Schokolade im Haus ist und schon alle Geschäfte geschlossen haben? Wenn sowas passiert, dann bin ich ungenießbar und wander rastlos in der Wohnung umher, bis etwas gefunden ist, das Abhilfe schafft. Da ist es nicht verkehrt genau diesen Schoki-Mix im Haus zu haben. Ich nenn ihn auch heimlich meine Medizin, aber pssst…nix verraten!

IMGP3531Wer ein wenig Abwechslung in seiner heißen Schoki mag, kann sie mit etwas kandiertem Ingwer, getrockneter Orangenschale oder Chili pimpen. Als Geschenk eignet sich der Schokomix natürlich auch ganz wunderbar. In ein Glas mit Schnappverschluß gefüllt, ein schönes Band und eine kleine Gebrauchsanweisung dran und fertig ist die Seelentröster-Medizin zum Überreichen.

IMGP2991Homemade Hot Chocolate

(Nachtrag: Die Schokolade und den Zucker in 2 Etappen mixen. Wenn die Schokolade verklebt, dann zuerst am Mixerboden, wo sich das Messer befindet. Deshalb Stecker raus und mal mit einem Löffel unter den Schoko-Zucker-Mix fahren, um zu testen, ob die Schokolade verklebt ist. Falls jemand die 70%ige Lindt-Schokolade verwenden möchte, dann empfehle ich die milde Variante. 70% Intensiv wäre mir persönlich zu sauer und zu herb.)

Zutaten:

200 g 70%ige beste Schokolade
(mindestens Lindt oder besser noch Michel Cluizel oder Valrhona)
150 g Kakaopulver ungesüßt
40 g Rohrzucker
80 g Zucker
150 g Kartoffelstärke

IMGP3049Zubereitung:

Im Mixer (Moulinette, evtl. in Etappen auch in der Kaffemühle) Schokolade und Zucker fein mahlen. Die Schokolade darf dabei nicht überhitzen sonst fängt sie an zu schmelzen und zu verkleben. Deshalb in kurzen Pulsen und nicht zu lange mixen. Kakao und Stärke unterrühren und in ein verschließbares Glas geben. Dunkel, kühl und trocken lässt sich der Schoki-Mix einige Wochen lagern.

Herstellung der heißen Schoki:

Für eine cremig heiße Schokolade 2 EL der Schoko-Mischung in 200 ml Milch geben und unter Rühren langsam erwärmen, bis sich das Pulver auflöst und die Schokolade durch die Stärke leicht andickt. Am besten geht das finde ich mit einem kleinen Schneebesen.

Varianten:

– 1 TL kandierter fein gehackter Ingwer in der Milch miterhitzen.

– 1 TL getrocknete und gemahlene Orangenschale in die heiße Schoki einrühren. Zum Trocknen Orangenabrieb bei 50 Grad in den Ofen schieben und ab und zu den Trockengrad prüfen.

– eine Prise Chili in die Schoki rühren, für die, die es gerne hot mögen.

IMGP3533

Print Friendly

Orangen-Zitronen-Basilikum Sirup

IMGP1914Schon seit einiger Zeit liegt bei mir das Kochbuch Delicious Days der erfolgreichen Bloggerin Nicole Stich herum. Damit es endlich mal zum Einsatz kommt, wenn auch in abgewandelter Form, stelle ich Euch heute eine leckere Sirup-Variante mit Basilikum vor. Zuerst konnte ich mir nicht so recht vorstellen wie sich das Basilikum im Sirup macht, aber ich bin positiv überrascht. Das Kraut bleibt ganz dezent im Hintergrund und passt sehr gut zum Orangen- und Zitronensaft. Abgefüllt in kleine Fläschchen sieht der Sirup, im wahrsten Sinne des Wortes, richtig goldig aus. Auf diese Art und Weise kann man ihn wunderbar seinen Lieben als kleines Mitbringsel schenken. Eine langjährige Schulfreundin, die ich am Wochenende besucht habe, kam deshalb auch gleich in den Genuß des fruchtigen Sirups.

IMGP1901

Orangen-Zitronen-Basilikum Sirup

(Abgewandelt nach Delicious Days, Nicole Stich)

Zutaten:
Saft und Schale von 2 kleinen Bio-Orangen und 2 Bio-Zitronen (ca. 150 ml)
150 ml Wasser
200 g Zucker
1 Bund Basilikum

kollage1

Zubereitung:
Die Zitrusfrüchte heiß waschen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. 150 ml Wasser, Saft, abgeriebene Schale und Zucker in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Anschließend 5 min bei geringer Hitze köcheln lassen und vom Herd nehmen. Basilikumblätter grob hacken und in den heißen Sirup geben und 1 Std. ziehen lassen. Dann durch ein feines Sieb gießen, das Basilikum mit dem Löffel gut ausdrücken. Sirup in sterilisierte Flaschen abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Haltbarkeit ca. 2 Wochen.

Verwendung:
Den Sirup im Verhältnis 1:3 oder 1:4 mit Wasser oder Sprudel verdünnen und mit Eiswürfeln servieren. Außerdem habe ich den Sirup in Salatdressing gegeben und für gut befunden. Als Schuß übers Vanilleeis oder als Zugabe in Quark könnte ich ihn mir auch gut vorstellen.

Kollage2

Print Friendly