Kokos-Milchreis mit Gewürzpflaumen aus dem Ofen

Wie herrlich es ist, wenn man noch etwas schlaftrunken einen würzig süßen Duft von gebackenem Obst in die Nase bekommt! Das ist Kindheitserinnerung pur und steht so ein Frühstück auf dem Tisch, kann an diesem Tag eigentlich nichts mehr schief gehen, oder?!

IMGP0792

Dieser duftige Milchreis mit gebackenen Gewürzpflaumen ist für mich sowohl Frühstück, Seelentröster und Nachtisch in einem.

Achtet bei der Kokosmilch wirklich auf die Qualität. Kokosnuss und Wasser, mehr sollte nicht drin sein. Es gibt einige Hersteller, die mixen ganz komische Sachen mit rein. Vor allem in der fettreduzierten Variante sind viele Zusatzstoffe drin, die da nicht hingehören. Ihr müsst von der fettarmen Kokosmilch sowieso mehr nehmen, weil sie weniger Aroma und Geschmack hat, also kommts am Ende wieder auf die gleichen Kalorien raus. Quaksalberei also.

IMGP0788

Kokos-Milchreis mit Gewürzpflaumen aus dem Ofen

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Milchreis:
250g Milchreis
400g Kokosmilch guter Qualität
600ml Vollmilch
3-4 EL Zucker
die Samen einer Vanilleschote
Prise Salz

Für die gebackenen Pflaumen:
700g Pflaumen rot
5 EL brauner Zucker
1/2 TL gemahlener Ingwer
2 Sternanis
1 Zimtstange

nach Belieben etwas Zimt-Zucker zum Servieren

Zubereitung:

Die Pflaumen halbieren und entkernen. In einer Auflaufform zusammen mit den restlichen Zutaten bei 220 Grad ca. 20-30 min backen bis sie weich sind.

Währenddessen alle Zutaten für den Milchreis in einen Topf geben und aufkochen. Dann auf niedrige Hitze stellen und zugedeckt ca. 30 min köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Der Reis soll schlotzig weich vom Löffel fallen.

Noch lauwarm servieren. Buon Appetito!

IMGP0786-2

Print Friendly

Cheddar-Kräuter-Scones

Nomnomnom! Genau so stell ich ich mir ein gelungenes ausgedehntes Frühstück mit meinem Liebsten vor! Cappuccino, Brot, Marmelade, Butter, Mandelmus, Bananen, Rührei und lecker duftende herzhafte Käsescones!

IMGP0760

Cheddar-Kräuter-Scones

(Abgewandelt aus Huckleberry, Zoe Nathan, Chronicle Books)

Zutaten für ca. 6 bis 8 Stück:

210g Mehl Type 405
2 EL Vollkornmehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
1 EL Zucker
1 TL Salz
1/2 TL schwarzer grob gemahlener Pfeffer
120g kalte Butter in Würfeln
85ml kalte Buttermilch
100g geriebener Cheddar
50g geriebener Parmesan
1EL frische Thymianblättchen
2 EL gehackte glatte Petersilie
2 EL gehackter Schnittlauch

Eggwash:
1 Eigelb
1 EL Milch

Maldon Sea Salt oder Fleur de Sel zum Bestreuen

IMGP0770Zubereitung:

Den Backofen auf 190 Grad Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Mehl, Backpulver, Natron, Zucker, Salz, Pfeffer und Butter in eine Küchenmaschine geben und auf höchster Stufe kurz mixen bis sich die Butter zerkleinert ist. Die restlichen Zutaten hinzufügen und kurz untermixen bis große Brocken entstehen. Die Masse auf die Arbeitsfläche stürzen und kurz verkneten. Es soll keine glatte Oberfläche ergeben, sondern darf ruhig krümelig und unregelmäßig aussehen. Wenn man zu lange knetet werden die Scones später zäh statt fluffig. Den Teig halbwegs rund formen und platt drücken bis eine ca. 2cm hohe Scheibe entsteht. Diese mit einem Messer in 6 bis 8 Kuchenstücke zerteilen siehe hier. Wobei bei den Ingwer-Scones, die ich früher mal gemacht habe der Teig schon zu glatt geknetet ist.

Die Scones auf ein Backblech mit Backpapier legen. Eigelb und Milch verquirlen und die Oberseite der Teigstücke gut damit bestreichen. Mit etwas Maldon Sea Salt oder Fleur de Sel bestreuen und bei 190 Grad ca. 20-30 min goldbraun backen. Am besten noch lauwarm genießen! Buon Appetito!

IMGP0764

Print Friendly

Apfel-Rosinen-Ahornsirup-Scones

Winterzeit ist Ahornsirup-Zeit!!!

Ich hatte in meiner Kindheit etwas fragwürdige Erfahrungen mit Ahornsirup in gewissen Fast Food-Etablissements und seitdem hat es mir vor diesem Zeug ganz schön gegraust! Mittlerweile aber, hab ich verstanden, dass ich da nur so Billigklebzeugs zu den Pancakes bekommen habe und dass ein guter kanadischer Ahornsirup definitiv was ganz ganz Feines sein kann!

Seitdem ich Ahornsirup für mich entdeckt habe, gibt’s ihn z.B. in selbstgemachtem Granola, zum Frühstück ins Joghurt mit Früchten und Müsli, zum Glasieren von Bacon und in Salatdressings. Lecker, lecker!!!

IMGP0759

Da ich seit einiger Zeit von braun den Multiquick 7 Stabmixer und als Zubehör und Erweiterung dessen eine Küchenmaschine gesponsert bekommen habe, gab es mal wieder saftige Scones zum Frühstück. Die Küchenmaschine ist natürlich nicht so robust, wie z.B. eine Kitchen-Aid oder Kenwood, aber für Menschen mit wenig Platz und kleinem Geldbeutel und die das Gerät sowieso nur ab und zu mal benutzen ist sie eine gute Alternative. Sie hat einen Aufsatz zum Raspeln und Julienne-Schneiden, ein Hackmesser und einen Knethaken. Mein Scone-Rezept habe ich also komplett im Behälter der Küchenmaschine herstellen können, da ich zuerst mit dem Reibeaufsatz den Apfel gerieben habe und anschließend mit dem Knethaken den Teig zubereitet habe. Praktisch! Und im Anschluß hab ich alle Teile bis auf die Scheibe zum Reiben in die Spülmaschien geknallt, zack und weg!

IMGP0743

Und weil das so einfach ist, könnt ich immer Scones zum Frühstück essen! Und im Winter ganz besonders diese zimtig-süßen saftigen Mopsis!

Apfel-Rosinen-Ahornsirup-Scones

Zutaten für 6 große Scones:

250g Mehl
1,5 TL Backpulver
1 TL Zimt nach Belieben
1 entkernter Apfel mit Schale
50g Rosinen
40g getrocknete Cranberries
100ml Milch
2 EL Ahornsirup
60g kalte Butter in kleine Würfel geschnitten

Glasur:
1,5 EL Ahornsirup
1 EL Milch

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober-Unter-Hitze vorheizen.

Den Apfel in der Küchenmaschine grob raspeln. Die Schale könnt ihr entfernen oder dran lassen wie ihr wollt. Ich lasse sie dran, man spürt sie sowieso nicht beim Essen. Die Reibscheibe durch einen Knethaken ersetzen oder die Hände zum Kneten verwenden, wenn ihr keine Küchenmaschine benutzt. Die Rosinen und Cranberries in lauwarmem Wasser 10 min einweichen und anschließend das Wasser abgießen.

Alle Zutaten zum geraspelten Apfel in die Küchenmaschine geben und auf höchster Stufe kurz kneten bis alles einigermaßen zusammen gekommen ist. Den Teig prüfen. Er soll weich, aber nicht klebrig sein, evtl. noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig auf die Arbeitsplatte stürzen und mit den Händen noch einmal kurz kneten und in eine runde Form bringen. Zu langes Kneten lässt die Scones zäh werden, also nicht übertreiben. Die Kugel platt drücken bis der Teig ca. 2 cm hoch ist und die entstandene Scheibe mit einem Messer in 6 Kuchenstücke teilen.

IMGP0749

Die Scones auf einem Blech im vorgeheizten Ofen ca. 15 min goldbraun backen. Ahornsirup und Milch verrühren und die heißen Scones damit bestreichen. Kurz abkühlen lassen und am besten noch lauwarm genießen. Ricotta und Apfelgelee mag ich verdammt gern dazu! Buon Appetito!

IMGP0756

Print Friendly

Orangen-Carpaccio mit Nelken-Honig

Im Winter ist Orangenzeit! Meine Eltern beziehen ihre Zitrusfrüchte kistenweise direkt vom Großhändler in Hamburg. Orangen, Pink Grapefruit und Mandarinen. Davon darf ich mich dann immer nach Herzenslust bedienen.

Kollage1

Und diesmal war die Überraschung groß als wir die frischen Orangen schälten. Von außen noch völlig normal wie eben so eine Orange aussieht, im Inneren präsentierten die Saftbomben allerdings ihre ganze Pracht: Ein zartes orange-rosa, fast wie bei einer Pink Grapefruit! Ich habe mal kurz recherchiert und es könnte eventuell die Sorte Cara Cara sein, deren Fruchtfleisch von zart rosa bis pink reicht. Sie sind jedenfalls farblich mal was anderes, sehr lecker und total saftig!

IMGP2087sätt

Um diesen schmackhaften Orangen ein gebührendes Rezept zu verpassen habe ich mich für ein schlichtes aber optisch sehr schönes und leichtes Dessert entschieden. Als gesundes Frühstück könnte es aber auch durchgehen, wie ich finde.

IMGP2090sätt

Nachdem mir Lisa den Tipp gegeben hat, dass das Garten-Koch-Event im Februar unter dem Motto Orangen steht, habe ich dieses Rezept gleich mal eingereicht. Im Gärtnerblog werden alle Orangen-Rezepte gesammelt und verlinkt. Also wer Lust auf Orangen hat, der schaut dort mal vorbei.

Garten-Koch-Event Februar 2011: Orangen [28.02.2011]

Orangen-Carpaccio mit Nelken-Honig

Zutaten für 2 Personen:

1 Bio-Orange
2 Cara Cara Orangen
1 TL Honig
1 Gewürznelke
2 EL Naturjoghurt
2 TL gehackte Pistazien

Zubereitung:

Die Schale der Bio-Orange fein abreiben und den Saft auspressen. Die anderen Orangen mit dem Messer so schälen, dass die weiße Haut mitentfernt wird. Quer in dünne Scheiben schneiden und auf 2 Tellern überlappend auslegen.
In einem Topf den Saft, den Orangenabrieb, die Nelke und 1 TL Honig erhitzen und sirupartig einkochen. Die Nelke entfernen und den Sirup über die Orangenscheiben träufeln. Einen Klecks Joghurt auf dem Carpaccio verteilen und mit Pistazien bestreuen.

IMGP2084b

Print Friendly

Nussjoghurt auf Camembert und Birne

Frühstück am Wochenende wird bei uns oft ausgiebig zelebriert, da unter der Woche dazu leider wenig Zeit bleibt. Allerdings lecker und gesund muß es für mich immer sein und mir erleichtert es dadurch den Start in den Tag. Mein Mitesser und ich stehn übrigens sehr auf Erdnussvollkorntoast mit Banane und dazu ein leckerer Cappuccino. Damit hat man in jedem Fall am Morgen was Ordentliches im Magen.

Etwas Abwechslung auf dem Frühstückstisch hat allerdings noch nie jemandem geschadet, deshalb zeige ich Euch heute eine Frühstücksvariante, die kinderleicht zubereitet ist und verschlafene Gemüter munter macht.

IMGP2092

Nussjoghurt auf Camembert und Birne

Zutaten für 2 Personen:

100g Naturjoghurt
2 TL Haselnussmus oder gemahlene Haselnüsse
2 TL Zitronensaft
100 g Camembert
1 große Birne
2 TL gehackte und geröstete Haselnüsse

Zubereitung:

Joghurt und Nussmus bzw. gemahlene Nüsse mit 1 TL Zitronensaft verrühren. Camembert in dünne Scheiben schneiden. Birne vierteln und ohne Kerngehäuse in Spalten schneiden. Mit 1 TL Zitronensaft beträufeln.

Camembert- und Birnenscheiben auf einem Teller oder in einer flachen Schale anrichten und den Nussjoghurt darauf verteilen. Mit gehackten Nüssen bestreuen und nach Belieben mit Pumpernickel oder Vollkornbrot servieren.

IMGP2114

Print Friendly