Kokos-Milchreis mit Gewürzpflaumen aus dem Ofen

Wie herrlich es ist, wenn man noch etwas schlaftrunken einen würzig süßen Duft von gebackenem Obst in die Nase bekommt! Das ist Kindheitserinnerung pur und steht so ein Frühstück auf dem Tisch, kann an diesem Tag eigentlich nichts mehr schief gehen, oder?!

IMGP0792

Dieser duftige Milchreis mit gebackenen Gewürzpflaumen ist für mich sowohl Frühstück, Seelentröster und Nachtisch in einem.

Achtet bei der Kokosmilch wirklich auf die Qualität. Kokosnuss und Wasser, mehr sollte nicht drin sein. Es gibt einige Hersteller, die mixen ganz komische Sachen mit rein. Vor allem in der fettreduzierten Variante sind viele Zusatzstoffe drin, die da nicht hingehören. Ihr müsst von der fettarmen Kokosmilch sowieso mehr nehmen, weil sie weniger Aroma und Geschmack hat, also kommts am Ende wieder auf die gleichen Kalorien raus. Quaksalberei also.

IMGP0788

Kokos-Milchreis mit Gewürzpflaumen aus dem Ofen

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Milchreis:
250g Milchreis
400g Kokosmilch guter Qualität
600ml Vollmilch
3-4 EL Zucker
die Samen einer Vanilleschote
Prise Salz

Für die gebackenen Pflaumen:
700g Pflaumen rot
5 EL brauner Zucker
1/2 TL gemahlener Ingwer
2 Sternanis
1 Zimtstange

nach Belieben etwas Zimt-Zucker zum Servieren

Zubereitung:

Die Pflaumen halbieren und entkernen. In einer Auflaufform zusammen mit den restlichen Zutaten bei 220 Grad ca. 20-30 min backen bis sie weich sind.

Währenddessen alle Zutaten für den Milchreis in einen Topf geben und aufkochen. Dann auf niedrige Hitze stellen und zugedeckt ca. 30 min köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Der Reis soll schlotzig weich vom Löffel fallen.

Noch lauwarm servieren. Buon Appetito!

IMGP0786-2

Print Friendly

Summer of Supper 2014 im Marieneck – Rezeptealarm: Basilikum Panna Cotta mit Pfeffer-Erdbeeren

Der Summer of Supper 2014 Abend im Marien-Eck liegt bereits hinter uns. Und das Fazit lautet: Grandios!!!

Da Sophia und ich an dem Abend natürlich fleißig am Kochlöffelschwingen waren, hat mir die liebe Maja von Moey’s Kitchen freundlicherweise einige ihrer Bilder zur Verfügung gestellt. Außerdem war sie maßgeblich an der Panna Cotta Produktion und der Verköstigung hungriger Köchinnen beteiligt. Vielen lieben Dank dafür!

Als Amuse gab es bunte Melonenbällchen mit Orangen-Abrieb, karamellisierten Fenchelsamen und Culatello.

IMG_8703

Im Ersten Gang durften unsere Gäste an einem eisgekühlten Mandel-Knoblauch-Süppchen, der sogenannten Ajo Blanco schlürfen. Als Einlage gab es gefrorene Trauben und geröstete Pistazien.

IMG_8708

Unser persönliches Highlight kam im Anschluß in Form einer Caprese. Heiße Kirschtomaten mit Zimt-Gewürzöl, dazu Büffelmozzarella, Brotchips und dazu eine Nocke cremiges Tomatensorbet.

IMG_8722

Im Hauptgang gab es Sous Vide gegartes Rumpsteak mit Püree aus schwarzen Kichererbsen, dazu grünes Gemüse und eine Bagdad Café Butter.

IMG_8726

Als sommerlichen Abschluß noch etwas Süßes hinterher. Basilikum Panna Cotta mit marinierten Erdbeeren.

IMG_8733

So viele lustige, genußbegeisterte und liebe Menschen auf einen Haufen bringen einen ganz schön um den Verstand! Da könnte man direkt süchtig werden.

IMG_8710

Super tolle Berichte von unseren Gästen und einen schönen Nachgeschmack des Abends bekommt ihr hier:

moey’s kitchen
Chezuli
funtasty adventures
Foodina
milesandmeat
lesen leben lachen
bushcooks kitchen
foodlovin’
Cucina Piccina

Apropos süchtig. Uns ist zu Ohren gekommen, dass schon sehnsüchtig das Rezept der Basilikum Panna Cotta erwartet wird. Deshalb lüften Sophia und ich heute das Geheimnis. Viel Spaß und Buon Appetito!

IMG_0805

Basilikum Panna Cotta mit Pfeffer-Balsamico-Erbeeren

Zutaten für 3-4 Personen:

500 ml Sahne (carragenfrei)
50 g Zucker
3 Blatt Gelatine)
1 Vanilleschote
eine handvoll Basilikumblätter
250g Erdbeeren
1-2 EL Zucker
1-2 TL gereifter Balsamico
1/4 TL getrockneter gemahlener Pfeffer
Zubereitung:

Die Gelatine in kaltem Wasser 5 min einweichen. Die Samen aus der Vanilleschote kratzen und Schale plus Samen in einen kleinen Topf geben. Zucker und Sahne dazu und einmal aufkochen. Dann ca. 5 min sanft simmern lassen bis der Zucker geläöst ist. Die Gelatine ausdrücken und in der heißen aber nicht mehr kochenden Sahne auflösen. Abkühlen lassen und die Basilikumblätter in der Sahne pürieren. Durch ein Sieb passieren und in Timbale Förmchen aus Metall füllen. Über Nacht oder für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Förmchen zum Stürzen kurz in heißes Wasser tauchen.

Die Erdbeeren kurz vorm Servieren klein schneiden und mit den restlichen Zutaten vermischen.

IMG_0842Danke an Sophia von cucina piccina für die schönen Panna Cotta Fotos.

Print Friendly

Semifreddo mit Kürbiskernkrokant

Die Kürbissaison ist in vollem Gange und auf den Blogs tummeln sich Kürbisrezepte ohne Ende. Kürbiskerne dagegen führen wohl eher ein Schattendasein. Und nur wenige scheinen zu wissen, dass sich auch herrliche Süßspeisen aus den hübschen grünen Kernen zaubern lassen. In der Osteria Trio, in der ich arbeite, waren unsere Gäste zunächst etwas irritiert, als sie das Semifreddo auf der Tageskarte lasen. Dennoch konnten wir sie davon überzeugen, dass Kürbiskerne absolut dessertauglich sind und schwupp di wupp waren alle Portionen ausverkauft und unsere Gäste restlos begeistert. Ich liebe meinen Job!

IMGP8236Das vorherige Anrösten der Kerne in der Pfanne ist sowohl für den Geschmack als auch für die Konsistenz sehr wichtig. Die Kerne bekommen durchs Rösten einen zarten Knusper. Macht man nun auch noch Krokant aus den gerösteten Kernen muss man wirklich aufpassen, dass am Ende noch genug für’s Semifreddo übrig bleibt. Knabber-Sucht-Gefahr! Am besten einfach die Menge gleich verdoppeln. Der Krokant lässt sich luftdicht in einem Schraubglas mehrere Tage lagern.

Das Rezept ist abgewandelt aus dem Kochbuch “Delicious Days” von Nicole Stich, deren gleichnamigen Blog ich sehr gerne lese. Und das Tolle an diesem Rezept ist, dass es auch absolut köstlich mit gerösteten Mandelblättchen schmeckt, Kürbiskernöl natürlich weglassen.

Semifreddo mit Kürbiskernkrokant

Zutaten für 4 Portionen:

Gut zum Stürzen eignen sich Timbaleförmchen mit je 0,2l Fassungsvermögen. Ich habe Mini-Briocheformen genommen, was auch funktioniert hat.

Krokant:
60g Kürbiskerne geröstet
40g weißer Zucker

Semifreddo:
3 Eigelb
25g brauner Zucker
1 EL Amaretto oder Cognac
1 EL Kürbiskernöl
200g Sahne

Zubereitung:

Den weißen Zucker mit 50ml Wasser in einem Topf bei hoher Hitze unter Rühren auflösen. Anschließend auf mittlerer Hitze ohne Rühren karamellisieren lassen. Sobald das Karamell goldbraun ist vom Herd nehmen und die gerösteten Kürbiskerne mit einem Holzlöffel zügig ins Karamell rühren. Das Krokant zum Auskühlen sofort auf eine Silikonmatte oder ein Backpapier geben und so gut es geht flach ausstreichen. Wenn das Krokant fest geworden ist in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Fleischklopfer oder einer Teigrolle das Kürbiskernkrokant zu kleinen Krokantbröseln zerschlagen. Am besten ein Holzbrett als Unterlage verwenden. 1 EL Krokant für die Deko aufbewahren.

Über dem Wasserbad in einer Metallschüssel die Eigelbe zusammen mit Kürbiskernöl, Amaretto und braunem Zucker ca. 3 bis 4 Minuten zu einer geschmeidigen Creme aufschlagen. Die Masse soll maximal 80 Grad erreichen, also das Wasserbad nur auf mittlerer bis niedriger Stufe köcheln lassen. Den Kürbiskernkrokant unterheben. Anschließend über dem Eisbad unter Rühren abkühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Eiercreme heben. Dabei sollte so wenig wie möglich der aufgeschlagenen Luft aus der Sahne entweichen. Mit einem Marmeladentrichter 4 Timbaleförmchen befüllen und mindestens 3 bis 4 Stunden im Gefrierschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen und stürzen. Noch 2 Minuten auf dem Teller antauen lassen und mit restlichem Krokant bestreut servieren. Buon Appetito!

IMGP8242

Print Friendly

Zimtblüten-Eis und dazu Crêpes Suzette

Ich wollte mir schon längst eine schöne neue Eismaschine mit Kompressor zugelegt haben, tja und was ist?! Nix!!! Eisbattle also immer noch mit meiner Null-Acht-Fünfzehn-Eismaschine! Wie soll das nur weiter gehn?! Arthurs Tochter und Chef Hansen machen sich bestimmt schon lustig über mich. Die beiden posten auf ihren Blogs und auf facebook ständig so überkanditelte Eiskreationen und ich gerate mächtig in Zugzwang.

Hach, ich lass mich doch durch solch aufgedrehte Hähne und Hühner nicht aus der Ruhe bringen. Deshalb hab ich die letzten Wochen erst mal ein wenig Basenfasten gemacht. Naja, nicht ganz so streng, aber Eis gab’s definitiv keins! Und außerdem sind hier garantiert viele Leser, die die kleinen, feinen Töne zu schätzen wissen. Hier ist nämlich nix mit Paukenschlag und Trompeten! Hier gibt es kein Eis aus Kürbis, keins aus Avocado und auch keins mit langem, kurzem und was weiß ich Pfeffer! Nein, hier geht’s total simpel zu! In mein Eis kommen nur Zimtblüten, sonst nix!

IMGP6665Dazu gibt’s klassische Crêpes Suzettes und ruck zuck ist ein tolles Dessert auf dem Teller.

Zimtblüteneis mit Crêpes Suzette

Zutaten:

Für das Zimtblüteneis:
300 ml Sahne
300 ml Milch
4 bis 5 Eigelb
80 g Zucker
15 Zimblüten im Mörser fein gemahlen

Für 4 Crêpes Suzettes:
130g Milch
120ml Wasser, am besten mit Sprudel
4 bis 5 Eier
100g Mehl
20g Zucker
Prise Salz
Rapsöl zum Ausbacken

Für die Soße:
80g Zucker
50g Butter
Saft und Abrieb von 2 Orangen
ein großer Schuß Cointreau

Zubereitung:

Milch und gemahlene Zimtblüten mit Zucker in einem Topf erhitzen bis sich der Zucker gelöst hat. In einer separaten Schüssel das Eigelb verquirlen und die heiße Milch mit einem Schneebesen zügig unter die Eigelb rühren. Alles wieder zurück in den Topf gießen und unter ständigem Rühren auf 78 Grad erhitzen. Die Temperatur so lange beibehalten bis die Flüssigkeit durch das Ei leicht angedickt ist.

Eiercreme mit Sahne mischen und abkühlen lassen. Zu Beginn über kaltem Wasserbad oder im Kühlschrank, anschließend für ca. 20 min im Froster. In einer Eismaschine zu cremigem Eis gefrieren lassen.

Für den Crêpe-Teig alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Schneebesen gründlich vermischen und 10 min ruhen lassen. Für die Soße inzwischen den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Die Butter dazu geben und kurz mitbräunen. Mit Orangensaft und Cointreau ablöschen und den Karamell bei mittlerer Hitze auflösen. Zum Schluß die Orangenschale hineinrühren.

Den Teig in einer Pfanne mit etwas Rapsöl zu dünnen Crêpes ausbacken und zu einem Dreieck zusammenschlagen. In der Soße kurz wenden und mit Eis servieren. Buon Appetito!

Print Friendly

Nussjoghurt

Arthurs Tochter möchte Rezepte mit N, weil ihr Rezepteregister kaum N-Rezepte enthält. Aber das ist ja nicht ohne Grund so, denn auch wenn ich angestrengt darüber nachdenke, was mir dazu einfällt, dann komm ich höchstens auf eine Handvoll Rezepte! Ich bin gespannt, was den anderen Teilnehmern Schönes einfällt. Gesammelt werden die N-Rezepte wie immer auf Zorras Blog 1x umrühren bitte.

Blog-Event LXXI - Rezepte mit N (Einsendeschluss 15. September 2011)

IMGP5989Einen süßen Nussjoghurt wollte ich ja schon seit längerem mal herstellen und deshalb geht’s in Sachen “N” heut relativ einfach zu. Nüsse, Zucker Joghurt und nach Belieben etwas dunkle Schokolade haben jetzt nicht gerade was mit großer Kochkunst zu tun. Dafür aber mit großem Geschmack! Jeder kennt Nussjoghurt aus dem Kühlregal und viele werden den ganz bestimmt auch mögen, mir ist er allerdings oft zu süß und zu künstlich. Von gesund kann da wohl keine Rede sein, wenn so gut wie keine Nüsse enthalten sind, dafür aber Aroma bis zum Abwinken. Eigentlich dürfte sich sowas gar nicht Nussjoghurt nennen!

IMGP5998Als Alternative hab ich mir den Joghurt einfach selbst gemacht. Für ein sättigendes Frühstück gabs ein Nussjoghurt hier schoneinmal. Jetzt kommt ein klassisch süßer Joghurt dran zum zwischendurch Naschen oder als Dessert. Zorra von 1x umrühren bitte macht den übrigens genauso und gibt die Nusspaste sogar ins Gianduja-Eis. Leckere Sache!

Nussjoghurt

Zutaten:

50 g geröstete Haselnüsse
20 g selbstgemachter Vanillezucker
200 g cremiger Vollmilchjoghurt

für die Schokivariante ca. 30 g dunkle Schokolade (Valrhona 58%)

IMGP6003Zubereitung:

Die gerösteten Haselnüsse so weit es geht schälen und im Mixer sehr fein reiben, sodass eine Paste entsteht. Falls man keinen Mixer mit genug Power besitzt kann man auch einen Steinmörser dafür verwenden.

Die Paste mit Zucker und Joghurt verrühren. Nach Belieben geraspelte dunkle Schokolade unterrühren. Buon Appetito!

IMGP6025

Print Friendly