Bruschetta mit Erbsen-Minz-Püree

Bruschetta ist eine so unheimlich dankbare Geschichte! Schnell gemacht, in vielen Variationen total lecker und noch dazu sehr hübsch anzuschaun! Als Vorspeise, als Zwischensnack und besonders für Parties gut geeignet. Hülsenfrüchte sind ja sowieso meins, also gibt’s die bei mir auch auf ner guten Scheibe Brot!

IMGP6891

IMGP6897

Apropos gutes Brot, das ist in Würzburg wirklich Mangelware. Deshalb bin ich froh seit einigen Jahren ein tolles italienisches Weißbrot bei einem kleinen Mittagstisch-Italiener in der Spiegelstraße entdeckt zu haben. Das hol ich fast immer, wenn ich ne Party zu Hause steigen lasse. Sollten allerdings alle Stricke reißen, dann greife ich zu meinem altbewährten No Knead Bread Rezept. Für gute Roggenmischbrote und herzhafte Roggenbrötchen gehe ich zur alteingesessenen Bäckerei Zierlein, deren Blechkuchen auch absolut köstlich sind. Dann komme ich aber schon so langsam an meine Grenzen des richtig guten Brotes in Würzburg. Das ein oder andere leckere Laibchen bekommt man zwar noch, aber von einem richtig tollen Brotbäcker träume ich immer noch. Also ihr guten Bäcker, da wäre in Würzburg noch eine große Lücke zu schließen!

IMGP6888Bruschetta mit Erbsen-Minz-Püree

Zutaten für 2 Personen:

200 g Erbsen tiefgekühlt oder frisch
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
Olivenöl
ein paar Zweige frische Minze
1 EL Ricotta
1 Handvoll frisch geriebener Parmesan oder Pecorino
frisches italienisches Weißbrot vom Bäcker eures Vertrauens

Zubereitung:

Die Knoblauchzehe fein schneiden und in einem kleinen Topf in Olivenöl anschwitzen. Erbsen dazu geben und kurz mitdünsten bis sie weich sind. Die Erbsen zusammen mit etwas Minze in einen Mixer geben und grob pürieren. Etwas Olivenöl, Ricotta, geriebenen Hartkäse und Gewürze hinzufügen. Gegebenenfalls etwas Wasser für die richtige Konsistenz zugeben und alles gut verrühren und abschmecken. Auf leckeres italienisches Weißbrot streichen und mit geriebenem Käse und Olivenöl beträufelt servieren. Buon Appetito!

IMGP6895

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Gemüse, Hülsenfrüchte, Italienisch, Vegetarisch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Bruschetta mit Erbsen-Minz-Püree

  1. noemi sagt:

    Auch die Pasta beim Spiegelstraßenitaliener ist nicht zu verachten ;-)

    • Simone sagt:

      Die Pasta ist nicht schlecht, mir schmecken dort allerdings die leckeren Gemüseantipasti und dazu eine große Scheibe des ultimativen Brots! ;-)

  2. Werner sagt:

    Tausche Brot gegen Creme :)

    Ciao Werner

    • Simone sagt:

      Ciao Werner, wie wärs, wenn du deine Backstube nach Würzburg verlegst, dann wäre mein Problem schon gelöst ;-) ! Ich tausche natürlich alle Cremes, die ich in meinem Leben noch produzieren werde gegen deine tollen Brote!

  3. Kathi sagt:

    Das ist mal ne schöne Alternative zu den sonst eher tomatigen Bruschettaaufstrichen. Habe vor kurzem meine neue Liebe zu Erbsen entdeckt, will ich also unbedingt ausprobieren. Nur das mit dem italienischen Weißbrot, das ist sone Sache.. woher nehmen?

    • Simone sagt:

      Ich weiß auch nicht so genau, warum die Erbse bei vielen so in Vergessenheit geraten ist. Das liegt wohl an schlechten Kindheitserinnerungen oder an den gruseligen Konservendosen. Ich finde die grünen Kügelchen einfach nur wunderschön, absolut köstlich und vielseitig einsetzbar. Schön, dass du deine Liebe zu Erbsen wiederentdeckt hast ;-) !

  4. Simni sagt:

    Mein Tip wäre die Bäckerei Zierlein in Würzburg. Ich bin vor zwei Jahren aus Würzburg weggezogen und trauere dem Brot immer noch nach.

    • Simone sagt:

      Wie ich bereits in meinem Artikel erwähnt habe, ist die Bäckerei Zierlein auch eine meiner Favoriten in Würzburg! Dass du ihr nachtrauerst kann ich sehr gut verstehen ;-) !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>